Bücherzelle – wo bist du?

Sie musste dem schnöden Mammonspender weichen. Momentan ruht sie sich beim Bauhof aus.

Aber sie kommt wieder. Bald! Versprochen!

Das neue Fundament ist schon entstanden. Jetzt muss sie sich noch ein bisschen hübsch machen für ihren neuen Standort.

Kulturherbst im Bürgergarten

3G-Erlebnisse: gelesen, gepflanzt, geträumt

Der Bürgergarten erzählt von Alraunen, Kräuterhexen und Leichen im Mondenschein

Am ersten Oktoberwochenende verwandelt sich der Bürgergarten in Sibbesse im Rahmen der Kulturerlebnistage in einen literarischen Hotspot. Überall warten Installationen darauf, entdeckt zu werden: Alraunengeflüster, Regenwurmgemurmel, Pilzgerüchte, Lauchlyrik, schwärmende Bienen, Blattmeditationen, wortreiche Gärten und viele weitere.

Sollte es regnen, können Regenschirme ausgeliehen werden, die von MalerInnen aus dem Landkreis Hildesheim gestaltet wurden. Die Schirme werden am Sonntag, 3.10.2021 zugunsten des DRK-Kindergartens in Sibbesse versteigert.

Auf Einladung des KulturForum Sibbesse e.V. entführen sechzehn Autorinnen und Autoren aus der Region die Besucher in literarische Welten. Das Programm reicht von Bilderbuchgeschichten für die Allerkleinsten über Fantasy für Jugendliche und Stories für die ganze Familie bis zu Krimis und Thrillern für Erwachsene. Es wird wortreich und zauberhaft.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von „Schietbüdel“ (Delegation von Soft Touch) und Elke Fech.

Neben dem Bühnenprogramm führen Mitglieder des Autorenkreises „Wort für Wort“ durch den Garten: „Niesmitlust-Kräuterspaziergang“, „Gummistiefelgang“, „Aus Drachensicht“ und „Forschungsauftrag Alraunen“. An der hölzernen Sitzgruppe im Zentrum des Gartens kann jederzeit mit Wörtern gespielt werden.

Mit Straßenmalkreide entfaltet sich rund um das Gelände die Poesie der Pflastersteine.

Die Sibbesser Künstlerin Elfi Bindemann lädt am Samstag, 2.10.2021 zur Mitmalaktion „Blumenwiese“ ein. Entdecken Sie Malerei und Mode von Michaela Driemel.

Am Sonntag lädt ein Bücherflohmarkt zum Kaufen, Verkaufen und Schmökern ein (ohne Gebühren).

Nach Sonnenuntergang erhellen Solarlampen den Garten mit sanftem Licht – lassen Sie sich verzaubern, ohne Hast, ohne Lärm, dafür mit viel Gefühl.

Genießen Sie einen entspannten Ausflug in die Welt der Geschichten.

Natürlich wird auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Das Wild Geese Irish Pub Mobil aus Bad Salzdetfurth kümmert sich um die Getränke, Kaffee und Kuchen, die Freiwillige Feuerwehr Sibbesse sorgt für Gegrilltes.

Bei der Einlasskontrolle zum Festivalgelände weisen Sie bitte Ihren 3G-Status nach. Beachten Sie die AHA-Regeln.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden freut sich das KulturForum.

Künstler-Regenschirme für einen guten Zweck

Am ersten Oktoberwochenende verwandelt sich der Bürgergarten in Sibbesse im Rahmen der Kulturerlebnistage in einen literarischen Hotspot. Damit die Installationen auch bei regnerischem Wetter genossen werden können, stellt das KulturForum e.V. künstlerisch gestaltete Regenschirme zur Verfügung. Da diese zum Abschluss der Veranstaltung zugunsten des neuen DRK-Kindergartens in Sibbesse versteigert werden sollen, suchen wir noch Künstler, die Lust haben, einen der weißen Regenschirme für den guten Zweck zu gestalten.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Sabine Hartmann auf: 05065 1781.

KulturFrühling 2020

Am 21. März 2020 zwischen 14 und 18 Uhr präsentieren Künstler, die in und um Sibbesse Kunst und Kultur machen ihre Werke in der Friedrich-Busse-Schule in Sibbesse. Dabei ist es egal ob Musiker, Malerin, Bildhauer, Autorin, Fotograf, Sängerin, Kunsthandwerker, Museumsmacherin … alle sind herzlich willkommen.

Es wird auch ein Bühnenprogramm geben – für Musiker, Autorinnen, Schauspieler, Tänzerinnen … und eine Cafeteria.

Wer einen Workshop anbieten oder zeigen will, wie er oder sie arbeitet, kann das gerne tun.

Über diese Kulturmesse hinaus betreiben wir den Kulturautomaten vor der Sparkasse in Sibbesse und würden gern Kunst und Kultur in Sibbesse präsenter machen. Alle sollen wissen, welche Talente in unserer Gegend schlummern. Vielleicht, indem wir leerstehende Geschäfte nutzen, Kunst stärker in den öffentlichen Raum bringen, indem wir einen Kunstautomaten nur mit Kunstwerken aus Sibbesse aufstellen, indem wir ein Buch zusammen machen, einen virtuellen Kunstrundgang entwickeln, eine Künstler-App oder einen Veranstaltungskalender… wer weiß, was uns gemeinsam noch so einfällt.

Kulturtreffen

Am Dienstag, den 14.1.2020 um 19.00 Uhr treffen sich alle interessierten Kulturschaffenden aus Sibbesse und Umgebung in der Heimatstube, Kirchstraße 7, um den KulturFrühling, der am 21.3.20 in der friedrich-Busse-Schule stattfinden soll, vorzubereiten.

Weitere Künstler, die in Sibbesse, Kultur anbieten wollen, sind herzlich willkommen.

Hartmut Randolph – Sibbesse – Erinnerungen an meine Ferien

Hartmut Randolph verbrachte seine Ferien häufig bei den Großeltern in Sibbesse. Ein besonders inniges Verhältnis hatte er zu seiner Tante Hanna. Nicht nur der Bauernhof der Großeltern, auch die Gaststätte bot dem jungen Hartmut viel Aufregendes.

In diesem Buch erinnert er sich an die Zeit bis zu seinem 15. Geburtstag, während des Zweiten Weltkriegs und in den Jahren danach. Er erlebte viele Umbrüche, zum Beispiel den Wechsel vom Pferd zum Trecker.

Reisen Sie mit Hartmut Randolph in eine Zeit, die von schwerer Arbeit geprägt war, aber auch von Festen und Zusammenhalt.

Dr. Hartmut Randolph (Chemiker)

wurde 1939 in Bremen geboren und erzählt, wie er in den späten Kriegs- und den ersten Nachkriegsjahren  als kleiner Junge seine Ferien auf dem Bauernhof bei seinen Großeltern in Sibbesse erlebt hat.

Es war eine Zeit, in der es weder Fernsehen noch Smart-phones gab und auch ein Telefon oder ein Auto besaßen nur sehr wenige Menschen. Auf den Bauernhöfen hatte der große Aufbruch in die neue Zeit noch nicht begonnen. Im Stall wurden Schweine und Kühe gehalten und für die Feldarbeit hatte man Pferd und Wagen.